770
Lectures Watched
Since January 1, 2014
1300+ courses starting
in March 2017
Peruse my collection of 261
influential people of the past.
View My Class Notes via:
Receive My Class Notes via E-Mail:

VIEW ARCHIVE


Contact Me via E-Mail:
edward [at] tanguay.info
Notes on video lecture:
Die Entstehung des Frankenreiches und der Aufstieg der Karolinger
Choose from these words to fill the blanks below:
Beigaben, Merowinger, Taufe, Stammesfürst, Wanderungen, Karlmann, Gregor, Gefolgsleute, Hausmeier, Brabant, Privatbesitz, Adel, Gisela, erloschen, Norditalien, III, Chlodwigs, Lombarden, Bertrade, Süden, Francia, Familie, Germaniens, Geschlecht, römischen
die Herkunft der Franken
zahlreich, lebten an der Grenzen des                              Reiches
während des Rückzuges der Römer herausbildete sich aus dem besetzten Teil                      durch Bündnisse mehrerer Kleinstämme
260 AD erstmals im römischen Quellen erwähnt
das Land war "              "
358 AD siedelte Fränkische Stämme im Nord-               (Niederlanden) innerhalb des Imperiums
sie erhielten föderalistischen Status und dienten in der römischen Armee
auf der germanischen Seite Friesen und Sachsen
die innere Krise des römischen Reiches hat bereist begonnen
380 chaotische                        der deutschen Stämmen
460 Westgoten siedelten im Westfrankreich, die Burgunder in                       
480 Imperium Romanum war                   
486 Reich                    I. (Clovis)
hat die Westgoten nach                      gedrängt
507 besiegte Chlodwig die Westgoten, auch die Allemann wurde unterworfen, auch die Burgunder
Chlodwig hat die Zeit der Instabilität als Chance der gewaltige Expansion
erste namentliche fränkische                                    war Childerich
Vater von Chlodwig
er hielt engen Kontakt zu den Romanen
Chlodwig
König der Dynastie der Merowinger (Dynastie bis 751)
sorgte für die Niederschrift des fränkischen Rechten
Lex Salica
Königsurkunden wurden überliefert
schloss sich an römische, schriftliche Verwaltungspraxis
die            Chlodwigs war von größte Bedeutung
um 500 nahm er hat die christlichen Glaube an und mit ihm einige Tausend seine von seinen                         
viele heidnische Elementen aber eine Glaube der romanisch geprägten Christentum, Katholisch
             von Tours schrieb eine Geschichte der Franken
Chlodwig starb als christlicher Frankenkönig
seine Sarkophage ganz anders als das seines Vaters
schlicht und ohne                 
Merowinger (Merovingian, 450-750)
(Karolinger 751 - ca. 1100)
Reich war als                          gesehen
Hausmeieramt
im Merowingerreich gewannen die                    großen Einfluss und bestimmten maßgeblich die Politik des Reiches
kontrollierte die königliche Politik
dominierten den         
vererbten den Sitz in der               
Hausmeierdynastien haben sich gebildet
mischten sich teilweise in Thronfolgefragen
das Königtum sank in einem Schattenkönigtum ab
Pippiniden
frühesten bekannten Angehörigen der später Karolinger genannten fränkischen Herrscherfamilie
Pippin der Kleine
auch Pippen        genannt
715-768
seit 751 König der Franken aus dem                      der Karolinger
Vater Karl der Große
sein Sohn Karl sollte die neue Dynastie
mit Papst Stephan II. schloss er 754 ein Schutzbündnis
schickte den letzten                      ins Kloster
755 zogte er gegen den                   , erhielt er den Title "Schutzherr der Römer"
zwei Söhne: Karl und                 
                 war die Mutter von Karl der Große
Karl hatte eine Schwester auch von dieser Mutter namens             
merowingische Abstammung
Chlodwig (511)
4 Söhne, 4 Königreiche
Reims
Soissons
Paris
Orléans
Sohn Chlothar (561)
Sohn Chlothar II (629)

People:

Pippin der Kleine (715-768)
Ein fränkischer Hausmeier aus dem Geschlecht der Karolinger und seit 751 König der Franken, Vater von Karl der Große
  • mit Papst Stephan II. schloss er 754 ein Schutzbündnis
Chlodwig I. (466-511 AD)
(Clovis) ein fränkischer König, Begründer des Frankenreichs angesehen, der alle anderen fränkischen reges sowie weitere germanische Stämme gewaltsam unterwarf
  • machte Paris Hauptstadt
  • übertritt zum Katholizismus und nicht wie bei den Germanen damals üblich zur arianischen Form des Christentums

Flashcards:

die/der/das Status
der Status, pl. die Status
Karlsbilder
Die Entstehung des Frankenreiches und der Aufstieg der Karolinger
Karl der Große: Der Weg zur Alleinherrschaft
Expansion des Reiches: Sachsen und Awaren
Okzident und Orient um 800
Reisekönigtum und Pfalzen